Home > Berichte & Tests > Rennsport > Dirk Fuhrmann (Trof. Ital.) > Hockenheim Ostern 2015

(c) Dirk Fuhrmann

Hallo Dirk, von vielen Deiner Fahrerkollegen sind wir schon länger über die Saison 2015 informiert worden.

 

Bei mir haben viele Faktoren eine Rolle gespielt. Nach meiner bestandenen Abschlußprüfung zum Zweiradmechaniker im Dezember 2014, habe ich zum 01.02.2105 meinen Job angetreten. Da wir zu diesem Zeitpunkt noch in Verhandlungen standen und auch mein neuer Arbeitgeber meiner Terminplanung zustimmen musste, konnte ich nicht früher über meine Pläne sprechen.

 

Aber jetzt liegen alle Zusagen vor?

 

Ja. Wie bereits berichtet, werde ich in einer neuen Rennserie, der Trofeo Italiano, mit meiner Aprilia RSV 4 aPRC factory starten. Es ist eine Herausforderung nur gegen italienische Marken wie Ducati, Aprilia und MV Augusta an den Start zu gehen. Auch wenn meine Maschine noch nicht mit über 200 PS ausgestattet ist, so werde ich bestimmt mit meiner Rennstreckenerfahrung der letzten Jahre die fehlende Geschwindigkeit herausholen.

 

Eigentlich lesen wir bereits im Februar von Deinen ersten Runden auf der Rennstrecke. Hast Du in diesem Jahr schon "Rennstreckenluft" schnuppern können?

 

Mit dem neuen Job war ein erstes Training im Februar in Spanien leider nicht möglich. Doch hatte das WSC-Neuss Racing Team eine ganz besondere Osterüberraschung für mich. Nicht Schokoladeneier lagen im Osternest, sondern ein Roll In Ostermontag auf dem Hockenheimring.

 

War das nicht sehr kalt?

 

Ehrlich? Im ersten Turn war die Luft so kalt, dass ich am Ende meine Finger nicht mehr gespürt habe. Doch mit zunehmender Uhrzeit wurde es wärmer und bereits kurz nach der Mittagspause fühlte ich mich super wohl der Strecke und hätte noch Stunden weiterfahren können. Am Vormittag stand das Einfahren meines im Winter vollständig revidierten Motors im Vordergrund, obwohl es schon stark an der rechten Hand gekribbelt hat, ich durfte und konnte noch nicht so am Gashahn drehen wie ich wollte. Jedoch auch jedes motorschonendes Fahren hat mal ein Ende und nach der Mittagspause kam nicht nur die Sonne, sondern auch das fliegende Gefühl.

 

Fliegendes Gefühl?

 

Kopf ausschalten, Gas geben und jeden Zentimeter der Rennstrecke einfach nur genießen. Das schönste Gefühl nach einem viel zu langen Winter!

 

Das erste Rennwochenende der Trofeo Italiano startet 16.05.2014 auf dem Lausitzring. Sehen wir Dich bis dahin noch auf der Strecke?

 

Geplant ist noch die ein oder andere Trainingseinheit. Aber auch neben der Strecke gebe ich Vollgas, denn ohne Fitness geht nichts. Auch stehen noch einige Termine mit Sponsoren in meinem Kalender, also alles in allem wird die Zeit bestimmt ganz schnell vorbei sein.

 

Wir wünschen Dir für die Saison alles Gute.

Sitemap | Impressum | Verwendung von Cookies

Seitenlayout und Texte (c) 1998-2017 Redaktion Youngbiker.de
Impressum, Datenschutz, Rechtliche Hinweise, Quellenverzeichnis der Bilder und Rechteinhaber
 


Moin aus Hagen bei Dortmund
10:22 FlyingMarkus
Gold als Geldanlage? Wie sicher?
00:31 Maccos
Wie sieht euer Auto aus? (kein Streit, Spam, etc)!
17:13 IchBinInDir
Eure Maße...
10:39 Gerryweb
Eure buden (bilder) ?
11:09 Felix123