Home > Berichte & Tests > Rennsport > Dirk Fuhrmann (Trof. Ital.) > Moto GP Sachsenring Juli 2014

(c) Dirk Fuhrmann

Hallo Dirk, nach Deinem tollen 2 Platz Ende Juni auf dem Sachsenring, hat es dich am Samstag wieder nach Hohenstein-Ernstthal gezogen. Was war der Grund?

 

Als Motorradrennfahrer ist die MotoGP das Höchste, was man erreichen kann und wenn die Top Elite in Deutschland ist, sollte man sich nicht entgehen lassen.

 

Du warst nur für einen Tag hier, hatte das eine besonderen Grund?

 

Ich befinde mich mitten in der Vorbereitungsphase für mein nächstes Rennen in Dijon/Frankreich und hatte leider nur den einen Tag, um einige Fahrerkollegen zu besuchen und erste Gespräche für das kommende Jahr zu führen.

 

Wir konnten lesen, dass Du auch eine ganz besondere Einladung erhalten hast. Erzählst Du mehr?

 

Am meinem Rennwochenende Ende Juni hatte ich Gelegenheit, Lucio Checinello persönlich kennen zu lernen und wir hatten verabredet, dass ich am LCR Motorhome vorbeikomme, wenn die GP am Sachsenring ist. Dieses Versprechen und die damit verbundene Einladung habe ich sehr gerne angenommen. Der Team Chef von Stefan Bradl hat sich sehr lange mit mir über meine Person und meinen bisherigen sportlichen Lebenslauf unterhalten. Er ist ein super sympathischer Mensch und leider ging die Zeit viel zu schnell vorbei.

 

Aber Lucio Checinello war nicht Deine einzige Verabredung.

 

Nein. Als Fahrer von X-Lite habe ich mich sehr gefreut, in der Beach-Lounge bei X-Lite mit dem Geschäftsführer der Nolangroup Deutschland, Andre Walek, und der Marketingleiterin, Claudia Hoppe, über die kommende Saison zu sprechen. Als dann noch Katja Pönsgen dazu kam und mich zu meinen Plänen 2015 ausfragte, war das schon ein super Gefühl.

 

Aber nicht nur bei X-Lite habe ich eine tolle Gastfreundschaft erleben dürfen, auch bei meinem Reifenpartner Bridgestone wurde ich herzlich begrüßt. Mit Michael Flügel, einem der erfahrensten Reifenexperten bei Bridgestone, hatte ich ein intensives Gespräch über den neuen V 2 -Reifen.

 

Im Fahrerlager habe ich viele ehemalige Fahrerkollegen und Freunde getroffen. Mit den Wildcard-Startern Kevin Hanus und Max Kappler konnte ich über die Strecke fachsimpeln. Auch im Fahrerlager des ADAC Junior Cup wurde ich vom Betreuer-Team herzlich begrüßt.

 

Jetzt hast Du uns schon einiges über die Gespräche für 2015 berichtet, aber was in Deiner Planung steht noch nicht. Wo werden wir Dich in der kommenden Saison sehen?

 

Jetzt schon darüber zu sprechen, wäre viel zu früh. Die Planungen stecken noch in der Anfangsphase und noch ist nichts spruchreif. In erster Linie muss jetzt die Budgeplanung aufgestellt werden und dann geht es mit den Gesprächen in die nächste Runde. Es geht um viel Geld und dass muss erst einmal da sein, bevor ich genaueres berichten kann.

 

Bitte habt Verständnis, dass ich nur Andeutungen machen kann. Aber wenn ich die Sponsoren von meinem Ziel überzeugen und vor allem noch neue Sponsoren akquirieren kann, dann seit Ihr die Ersten, die über meine neue Saison die Infos bekommen.

 

Sitemap | Impressum | Verwendung von Cookies

Seitenlayout und Texte (c) 1998-2017 Redaktion Youngbiker.de
Impressum, Datenschutz, Rechtliche Hinweise, Quellenverzeichnis der Bilder und Rechteinhaber
 


Moin aus Hagen bei Dortmund
10:22 FlyingMarkus
Gold als Geldanlage? Wie sicher?
00:31 Maccos
Wie sieht euer Auto aus? (kein Streit, Spam, etc)!
17:13 IchBinInDir
Eure Maße...
10:39 Gerryweb
Eure buden (bilder) ?
11:09 Felix123