Home > Motorräder > Katalog > Enduros/Supermotos > Aprilia Pegaso 650

Aprilia
Foto: Aprilia

Bewertungen (9)
Fahrkomfort
Handling
Zuverlässigkeit
Preis-/Leistungsverhältnis
Design
Verarbeitungsqualität
Dieses Bike bewerten
Weiterführende Links
Bildergalerie
Userberichte und Infos
Bikevergleich...
Wer fährt dieses Bike?
Mehr von Aprilia

So geht’s auch: In denkbar liebevoller Verpackung wird Yamahas 660er-Einzylinder schon sehr bald das Straßenfahren lernen. Oder lehren' Auf jeden Fall sollten alle Ein- und Wiedereinsteiger bei ihrer Suche nach gut gemachtem Rüstzeug den Aprilia-Händler nicht vergessen und die Pegaso Strada betrachten. Die ist unwiderstehlich nett: Angefangen bei zwei unterschiedlich hoch gepolsterten Bänken, welche die Sitzhöhe auf 780 oder 810 Millimeter definieren, über eine kleine Verkleidung oder die ordentlich dimensionierte Sitzbank bis hin zu sinnigen Staufächern unter der Sitzbank beziehungsweise im Tank-Oberteil. Letzteres ist verschließbar, lässt sich aber bei laufendem Motor per Knopfdruck öffnen. Das erspart lästige Fummelei an Mautstellen und dergleichen. Es kann so einfach sein, schöne Motorräder zu bauen – man muss den Leuten nur beim Motorradfahren zuschauen. Der unverändert aus Yamahas XT 660 übernommene wassergekühlte Einzylinder leistet dank seines voluminösen Auspuff-Arrangements – in der Aprilia hat es zwei statt eines Endschalldämpfers – sogar zwei PS mehr, also 50. Bislang hat sich der gut abgestimmte Einspritzer mit reichlich Druck ab mittleren Drehzahlen beliebt gemacht, eine Ausgleichswelle zähmt die Vibrationen. Außerdem ist er sparsam, da reichen 16 Liter Tankvolumen sogar für große Touren. Der konventionelle Stahlrahmen vertraut auf ein massiges Hauptrohr und überlässt dem Triebwerk tragende Funktionen. Die Gabel mit 45 Millimeter dicken Standrohren gestattet 140 Millimeter Federweg, das in Federbasis und Zugstufendämpfung einstellbare und progressiv angelenkte Sachs-Federbein immerhin 130. Eine 320 Millimeter große Scheibenbremse sollte vorn genügen, zumal sie mit Brembo-Vierkolbenzange ausgerüstet wurde. Das Beste: Auf der Zubehörliste, die auch Heizgriffe und Koffer umfasst, steht ein ABS. Der Preis wird attraktiv, eine geländetauglichere Variante soll folgen.

Hubraum659 cm³Leistung PS/kW50/37.04 @ 6250 U/min
Drehmoment Nm/kpm61/6.22 @ 5200 U/minMotorbauart4 Takt, 1 Zyl., luftgekühlt
Bohrung x Hub100.00 x 84.00 mmVerdichtung1:9.10
Ventiledohc, 5AbgasreinigungUngeregelter Kat.
Kraftstoffzufuhr0 MotormanagementStarterElektro
Gangzahl5SekundärantriebKette
RahmenEinschleife StahlFederweg vo./hi.140 / 130 mm
Lenkkopfwinkel61.6°Nachlauf111 mm
Radstand1479 mmBremsen v/hScheibe / Scheibe
Sitzhöhe780.00 mmLeergewicht200.00 kg
zul. Ges.gew.380.00 kgTankinhalt (Res.)19.5 l (3.5 l)
KraftstoffartSuperVmax165 km/h
Beschleunigung 0-1005.20 sPreis6800.00 €

Sitemap | Impressum | Verwendung von Cookies

Seitenlayout und Texte (c) 1998-2018 Redaktion Youngbiker.de
Impressum, Datenschutz, Rechtliche Hinweise, Quellenverzeichnis der Bilder und Rechteinhaber
 


Alte Hasen noch hier?
22:26 Panzerstricker
Aprilia rs tuno start probleme
17:19 AtuaturivessM
Moin aus Hagen bei Dortmund
10:22 FlyingMarkus
Bin auf der Suche nach einer Motorradhose für Supermoto
15:29 res
Sachs Roadster 125 V2 Vergaser läuft leer/Reparaturan...
07:14 Mr. Toast