Home > Motorräder > Katalog > Naked Bikes > Buell Lightning XB9S

Buell
Foto: Buell

Bewertungen (15)
Fahrkomfort
Handling
Zuverlässigkeit
Preis-/Leistungsverhältnis
Design
Verarbeitungsqualität
Dieses Bike bewerten
Weiterführende Links
Bildergalerie
Userberichte und Infos
Bikevergleich...
Wer fährt dieses Bike?
Mehr von Buell

Lightning bedeutet übersetzt Blitz. Und tatsächlich schlug die Buell XB9S als Innovationsblitz am Horizont der Einheitsware ein. Mit Fahrwerksdaten, die bis dato einem 250er-GP-Renner vorbehalten waren: nur 69 Grad Lenkkopfwinkel, 84 Millimeter Nachlauf und 1320 Millimeter Radstand. Ein Handlingwunder, versprach die Marketingabteilung. Sollte man meinen. Vor allem, wenn man, wie Buell es so schön beschreibt, die 'gelungene Zentralisierung der Massen' ebenfalls mit bedenkt. Hierfür trieben die Konstrukteure extremen Aufwand. Strickten um den fetten, luftgekühlten 45-Grad-V-Motor einen eng anliegenden, riesigen Leichtmetallrahmen, der gleichzeitig als Kraftstofftank dient. Konzipierten die massige, sehr kurze Hinterradschwinge als Öltank für die Trockensumpfschmierung. Und reduzierten nebenbei die ungefederten Massen: Durch die Verwendung einer 375 Millimeter großen Bremsscheibe, die an der Vorderradfelge befestigt ist, können sowohl Radnabe als auch Speichen filigraner ausgeführt werden. Das ehemals auf Zug belastete, unter dem Motor liegende Federbein wich einem CantileverSystem. So viel zur Technik. Optisch präsentiert sich die extrem kompakte 1000er schmaler als ihre Vorgängerinnen. Grund: Der bislang rechtsseitig angeflanschte, ausladende Luftfilterkasten wurde unter der Tankattrappe positioniert. Well done, Erik. Schon nach wenigen Metern stellt sich ein Fahrgefühl ein, das seinesgleichen sucht. Es scheint, als führe man einen ungefährlichen, aber eigensinnigen Rottweiler Gassi. Das Bike stellt sich beim Bremsen extrem auf und schlägt auf üblen Bodenwellen manchmal eigene Wege ein, sein Getriebe will konzentriert geschaltet werden. Richtigen Biss entwickelt der Motor erst oberhalb von 4000/min. Dabei stellt sich die Wucht der Kurbelwellen-Kreiselkräfte leicht den Fahrbefehlen des Eigners entgegen. Doch letztlich ist es die Summe vieler Eigenarten in der Verpackung eines der charakterstärksten Bikes des Weltmarktes, welche die XB9S zu dem macht, was sie ist: ein Licht im Dunkel der Gleichmacherei. Ein Bike für Männer, die den ultimativen Kick in einer mechanischen Beziehung suchen.

Hubraum984 cm³Leistung PS/kW84/62.22 @ 7400 U/min
Drehmoment Nm/kpm86/8.78 @ 5600 U/minMotorbauart4 Takt, V2, wassergekühlt
Bohrung x Hub88.90 x 79.40 mmVerdichtung1:10.00
Ventileohv, 2Kraftstoffzufuhr0 Motormanagement
StarterElektroGangzahl5
SekundärantriebRiemenRahmenBrücke Aluminium
Federweg vo./hi.119 / 127 mmLenkkopfwinkel69°
Nachlauf84 mmRadstand1320 mm
Bremsen v/hScheibe / ScheibeReifen hinten180/55 ZR 17
Sitzhöhe765.00 mmLeergewicht205.00 kg
zul. Ges.gew.385.00 kgTankinhalt (Res.)14 l (3 l)
KraftstoffartSuper PlusVmax211 km/h
Preis11439.00 €

Sitemap | Impressum | Verwendung von Cookies

Seitenlayout und Texte (c) 1998-2020 Redaktion Youngbiker.de
Impressum, Datenschutz, Rechtliche Hinweise, Quellenverzeichnis der Bilder und Rechteinhaber
 


Zündung einstellen Suzuki RG 80
15:50 AndreasGr.
HALLO , bin neu hier und Grüsse herzlich aus dem Norden - mit einer TW 125
01:26 juf57
Alte Hasen noch hier?
22:26 SR-Timo
Aprilia rs tuno start probleme
17:19 AtuaturivessM
Moin aus Hagen bei Dortmund
10:22 FlyingMarkus