Home > News: Klassik Trophy, Saison 2018: Jubeljahr (26.11.2017)

Von: Falk


Bei der Klassik Trophy wieder dabei: Die 600er Supersportklasse aus den Neunziger Jahren zeigen kampfreichen Motorsport

Es ist ein Grund zum feiern: 2018 geht die Klassik Trophy in ihre 10. Saison. Was 2009 ganz bescheiden mit zwei Rennen begann, hat sich in den vergangenen Jahren zu einer prächtigen Rennserie in der Klassik Szene entwickelt. Auf mittlerweile 10 verschiedenen Rennstrecken in Deutschland und im benachbarten europäischen Ländern tragen die Aktiven für die nicht mehr ganz so aktuellen Rennmaschinen aus den Jahren bis etwa 2002 aus.

 

Dabei haben viele ehemalige Fahrer, die ihren Helm eigentlich schon an den Nagel gehängt haben, ihren Lieblingssport wieder entdeckt. Diesmal aber unter anderen Vorzeichen: Der sportliche Anspruch steht nur bedingt im Vordergrund. Das Rennerlebnis am Wochenende, ohne Druck erfolgreich sein zu müssen, dafür mit Fahrerlageratmosphäre unter den alten Freunden einschließlich Grillwurst und Steak ist allemal ein Kurzurlaub wert.

 

Viele Fahrer können sich nun im Alter endlich ihren Traum von damals erfüllen. Sie kaufen sich das Motorrad, wofür zur aktiven Zeit kein Geld vorhanden war. Jetzt ist beruflich und familiär alles geregelt, der finanzielle Rückhalt ist da, warum denn nicht sich den Traum von damals erfüllen? Dieses Erlebnis nun ganz relaxt zu genießen steht im Vordergrund. So oder so ähnlich dachten in den vergangenen Jahren viele ehemalige Topfahrer, aber auch Hobby-Rennfahrer, wie die stetig zunehmenden Starterzahlen zeigen.

 

Bis zu 300 Fahrer gehen in den verschiedenen Klassen an einem Wochenende an den Start. Von den längst vergessenen 50 cm³ Rennern bis zu den letzten aktuellen Grand-Prix-Maschinen der abgewählten Zweitaktära über die Superbikes und Supersportmaschinen der 90er Jahre mit den 750 cm³ Vierzylinder/Zweizylinder 1000er, sind genauso mit dabei, wie die luftgekühlten Twins ohne Baujahresbeschränkung bis zu den Gespannen.

 

Nicht zuletzt hat auch der Nachwuchs eine wirkliche Chance, kostengünstig Rennsport zu betreiben. Die 14 bis 18 jährigen, die größtenteils aus den Minibikeklassen stammen, fahren in der Youngtimerklasse vorwiegend auf den 60 bis 65 PS starken 400er Vierzylinder von Kawasaki und Honda ihre Rennen aus.

 

Nachfolgend die Gelegenheiten bei einer oder mehreren Veranstaltungen mal hinein zu schnuppern:

 

29. März – 1. April Franciacorta (I)

11. - 13. Mai Hockenheim-Ring D)

25. - 27. Mai Schleiz (D)

8. - 10. Juni Walldürn (D)

22. - 24. Juni Sachsenring (D)

6. - 8. Juli Assen (NL)

27. - 29. Juli Oscherleben (D)

17. - 19. August Most (CZ)

8. - 9. September Colmarberg (L)

22. - 23. September Frohburg (D)

 


<- Zurück zu: Herzlich Willkommen auf Youngbiker.de

Sitemap | Impressum | Verwendung von Cookies

Seitenlayout und Texte (c) 1998-2017 Redaktion Youngbiker.de
Impressum, Datenschutz, Rechtliche Hinweise, Quellenverzeichnis der Bilder und Rechteinhaber
 


_ Följ Eric Devin, Adam White och få franska fotbollsnyheter på Twitter Maurizio Sarri tittade ovanligt smart förra måndagen och skjuter upp hans Napoli-tränings... till förmån för en vit skjorta och blåjacka för att samla Panchina d'Oro (Golden Bench) 2
22:00 Ilene63H9
Alte Hasen noch hier?
20:02 Com. Rapp
Woher 125er JetForce?
16:20 TuningBlogger
Aprilia rs tuno start probleme
17:19 AntonS
Moin aus Hagen bei Dortmund
10:22 FlyingMarkus