Home > News: Piaggio Fast Forward startet Pilotprojekte zum Einsatz von Gita im B2B-Bereich (10.11.2020)

Von: Falk


(c) Piaggio Fast Forward

Piaggio Fast Forward (PFF) ist ein Unternehmen der Piaggio-Group (PIA.MI) mit Sitz in Boston, das sich auf Robotik und Mobilität der Zukunft spezialisiert hat. Das Unternehmen hat jetzt zusammen mit Partnern aus unterschiedlichen Bereichen der Wirtschaft Pilotprojekte initiiert, um den Transportroboter Gita weiter zu erproben. Diese Tests werden in Bereichen wie Tourismus, Gastronomie sowie bei der Versorgung von Haushalten durch den lokalen Lebensmittelhandel durchgeführt.

 

Nachdem Piaggio Fast Forward Gita auf dem US-Konsumgütermarkt vorgestellt hat, sucht das Unternehmen nun neue Möglichkeiten, Robotik im Bereich Business-to-Business zu etablieren. Ziel ist, die Effizienz für Mitarbeiter und Kunden sowohl im Inhouse- als auch im Außenbereich zu optimieren.

 

„Diese Pilotprojekte sind Beweis dafür, welche Faszination und Begeisterung ein Produkt wie Gita bei den Menschen auslöst. Am Schnittpunkt zwischen einem neuartigen Urbanismus, der weiteren Entwicklung von Robotik im Dienste der Menschen und der Veränderung der menschlichen Mobilität ist Gita ein zukunftsweisendes Arbeitsmittel“, so Michele Colaninno, Gründungsmitglied und Vorstandsvorsitzender von PFF. „Roboter werden zunehmend zu einem Bestandteil unseres täglichen Lebens. Dies gilt sowohl für die private Nutzung als auch für den Einsatz im Einzelhandel und in Büros. Diese Entwicklung entspricht exakt unserer Zukunftsvision: Menschen werden Roboter mehr und mehr nutzen, weil sie uns allen eine angenehmere und lebenswertere Zukunft ermöglichen.“

 

In die ersten Pilotprogramme, die jetzt gestartet werden, sind wichtige Partner involviert, wie:

 

● CVG: Der internationale Flughafen von Cincinnati mit einem Verkehrsaufkommen von sieben Millionen Passagieren pro Jahr ist ein wichtiges Luftverkehrskreuz in Kentucky. Der Flughafen ist dafür bekannt, innovative Wege zu beschreiten. Gita wird dort eingesetzt, um Reisenden einen kontaktlosen, digitalen Concierge-Service zu bieten. Außerdem wird Gita bei anderen Prozessabläufen, wie beim Gepäck- und Frachtguttransport, eingesetzt.

 

● Delivery Co-op: Das Unternehmen mit Sitz in Lexington / Kentucky hat sich auf die lokale Auslieferung von Lebensmitteln spezialisiert. Gita übernimmt hier kontaktlose und damit gesundheitlich unbedenkliche Lieferungen im Nahbereich.

 

● Doğan Trend Automotive: Das Unternehmen ist Teil der Doğan Gruppe, einer Holding mit Sitz in Istanbul, die eine Reihe von Unternehmen in verschiedenen Wirtschaftszweigen wie Energie, Industrie, Treibstoff, Finanzen, Internet & Entertainment, Automobil, Tourismus und Immobilien betreibt. Das Unternehmen hat auf dem türkischen Markt eine führende Position inne. Hier wird Gita in einem Einkaufszentrum sowie im Istanbuler Yachthafen eingesetzt, um Kunden und Mitarbeitern den Transport von Einkäufen und sonstigen Gütern zu erleichtern.

 

„Dank Gita können die Menschen mit mehr Spaß öfter und schneller auch weitere Wege zu Fuß zurücklegen. Wir sind bereit, den Einsatz von Gita sowohl im Bereich des Einzelhandels als auch im privaten und geschäftlichen Umfeld zu erproben. Unser Ziel ist es, Menschen die Arbeit zu erleichtern und effizienter zu machen", sagte Greg Lynn, Chief Executive Officer bei Piaggio Fast Forward.

 

Gita ist das erste innovative Projekt von Piaggio Fast Forward (PFF), dem in Boston ansässigen Unternehmen der Piaggio Group für Robotik und Mobilität der Zukunft.

 

Gita ist ein einzigartiger „Follow-Me-Transportroboter“ mit einer Nutzlast von 20 kg. Gita ist sowohl für den Einsatz innerhalb als auch außerhalb geschlossener Räume ausgelegt. Bei einer Batteriekapazität für eine Nutzungsdauer von vier Stunden folgt Gita seinem Nutzer mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 10 km/h.

 

Der Transportroboter Gita wird in der Produktionsstätte von Piaggio Fast Forward im Bostoner Stadtteil Charlestown produziert. Seine Vermarktung begann im November 2019 zunächst online. In der ersten Phase war der Vertrieb auf den US-Markt beschränkt, da dort der Einsatz von Robotern im öffentlichen Verkehrsraum bereits geregelt ist.

 


<- Zurück zu: Herzlich Willkommen auf Youngbiker.de

Sitemap | Impressum | Verwendung von Cookies

Seitenlayout und Texte (c) 1998-2020 Redaktion Youngbiker.de
Impressum, Datenschutz, Rechtliche Hinweise, Quellenverzeichnis der Bilder und Rechteinhaber
 


Alte Hasen noch hier?
20:54 honk
Ausfahrten - 125 er und alle
13:28 Corsair
Ausfahrten und Sonstiges
11:57 Tomy4444
Achtung: Bildergröße! max. 800x600 !!!
01:22 AlbertHall1990
125 Motorad Treffen
15:45 Tomy4444