Home > Motorräder > Katalog > Naked Bikes > Ducati Monster S2R

Ducati
Foto: Ducati

Bewertungen (2)
Fahrkomfort
Handling
Zuverlässigkeit
Preis-/Leistungsverhältnis
Design
Verarbeitungsqualität
Dieses Bike bewerten
Weiterführende Links
Bildergalerie
Userberichte und Infos
Bikevergleich...
Wer fährt dieses Bike?
Mehr von Ducati

Die gewesene 800er war das Monster für Rationalisten: Im Preis deutlich unter den beiden Spitzenmodellen, aber mit ähnlich hohem Spaßfaktor versehen, weil der gut 70 PS leistende V-Zwo auf ein gewichtsbewusstes Bike trifft. Leichtes Spiel also für den hervorragend abgestimmten Einspritzer, der spontan ans Gas geht, ab mittleren Drehzahlen kräftig antritt und liebend gern hochdreht. Sogar die Ladehemmung im Drehzahlkeller konnten die Entwickler deutlich lindern, Stadtfahrten meistert der 800er schon seit Jahren so zivilisiert wie andere auch. Wohl das rundeste Angebot aus Ducatis Gruselkabinett, im vorliegenden Fall endlich mit einer leichtgängigen und Antriebseinflüsse mindernden Kupplung ausgerüstet. Jetzt wird die Sache noch runder: Monster 800 und S4R gehen eine Ehe ein, der luftgekühlte und mit 77 PS angekündigte Familienprimus wandert ins sportlichste Fahrwerk. Muss dabei zwar auf preiswertere Federelemente zurückgreifen – die voll einstellbare Showa-Gabel wich einem Marzocchi-Teil, hinten gibt’s Sachs statt Showa –, darf sich aber ebenfalls mit der wunderschönen Alu-Einarmschwinge schmücken. Nämliche lässt den Blick frei auf die typische Fünfspeichen-Alu-Felge, darüber prunken die beiden Endschalldämpfer. Und wecken die Begierden beherzter Monster-Piloten, denn sie erhöhen die Schräglagenfreiheit gegenüber der alten 800er mit ihren recht tief angebrachten Endstücken enorm. Reifendimensionen und Fahrwerksdaten entsprechen jenen der S4R, es steht also zu vermuten, dass auch die S2R in engen Kurven etwas Einsatz verlangt, um lange Radien jedoch wie an der Schnur gezogen zu durcheilen. Die Normalversion tritt in sechs Farbgebungen an, schon von Anfang an stellt sich ihr eine Dark (Preis: 8545 €) zur Seite, die nach bewährtem Strickmuster alles schwarz malt, mit einer statt zwei vorderen Scheibenbremsen verzögert, leider auf einen Drehzahlmesser verzichten muss und – weniger leider – einen Stahllenker trägt.

Hubraum803 cm³Leistung PS/kW77/57.04 @ 8250 U/min
Drehmoment Nm/kpm73/7.45 @ 6500 U/minMotorbauart4 Takt, V2, wassergekühlt
Bohrung x Hub88.00 x 66.00 mmVerdichtung1:10.50
Ventileohc Desmo, 2AbgasreinigungUngeregelter Kat.
Kraftstoffzufuhr0 EinspritzungStarterElektro
Gangzahl6SekundärantriebKette
RahmenGitterrohr, StahlFederweg vo./hi.130 / 148 mm
Lenkkopfwinkel66°Radstand1440 mm
Bremsen v/h2 Scheiben / ScheibeReifen vorn120/70 ZR 17
Reifen hinten180/55 ZR 17Sitzhöhe800.00 mm
Tankinhalt (Res.)14 l (3 l)KraftstoffartSuper
Preis9045.00 €

Sitemap | Impressum | Verwendung von Cookies

Seitenlayout und Texte (c) 1998-2018 Redaktion Youngbiker.de
Impressum, Datenschutz, Rechtliche Hinweise, Quellenverzeichnis der Bilder und Rechteinhaber
 


Alte Hasen noch hier?
22:26 Panzerstricker
Aprilia rs tuno start probleme
17:19 AtuaturivessM
Moin aus Hagen bei Dortmund
10:22 FlyingMarkus
Bin auf der Suche nach einer Motorradhose für Supermoto
15:29 res
Sachs Roadster 125 V2 Vergaser läuft leer/Reparaturan...
07:14 Mr. Toast