Home > Berichte & Tests > Rennsport > Jessica Baruth

(wie) "Eigentlich hat mich Ralf Waldmann, den ich schon vorher kannte, darauf gebracht auf Asphalt zu fahren.... Eines Tages lag dann doch ein Dark Dog Flyer bei uns im Briefkasten, da hab ich mich auch beworben und so kam es, dass ich letzte Saison in der Dark Dog Challenge startete." Alle Bilder.

Angefangen Motocross zu fahren hat sie mit 3 Jahren, kurz nachdem sie Radfahren gelernt hat. Das war die Bedingung, lachte die Mutter. Dann kamen auch schon einige Erfolge zusammen. In der Klasse bis 50, 60, 80 und 125ccm konnte sie von 1993 bis 2001 einige Erfolge für sich verbuchen. Unter anderem auch die Meisterschaft im ADAC Nordcup 95 und 96.

 

2001 kam dann der umstieg in den Straßenrennsport, besser gesagt in die ADAC Dark Dog Challenge. Dort startete sie mit der Nummer 8, belegte leider nur Platz 18 in der Gesamtwertung und wurde jedoch beste Motorsportlerin in ADAC Westfalen Lippe. Jessica rät zum Einstieg erst einmal eine Teilnahme am Junior Cup um das Motorrad kennen zu lernen und somit erste Rennsport Erfahrung zu sammeln.

Sitemap | Impressum | Verwendung von Cookies

Seitenlayout und Texte (c) 1998-2018 Redaktion Youngbiker.de
Impressum, Datenschutz, Rechtliche Hinweise, Quellenverzeichnis der Bilder und Rechteinhaber
 


Alte Hasen noch hier?
22:26 mito2k
Aprilia rs tuno start probleme
17:19 AtuaturivessM
Moin aus Hagen bei Dortmund
10:22 FlyingMarkus
Bin auf der Suche nach einer Motorradhose für Supermoto
15:29 res
Sachs Roadster 125 V2 Vergaser läuft leer/Reparaturan...
07:14 Mr. Toast