Die meisten Biker kaufen sich ein Motorrad in erster Linie, um allein oder mit Freunden über Landstraßen zu fahren. Sie möchten das Gefühl der Freiheit und den Rausch der Geschwindigkeit erleben. Dafür haben sie die hohen Kosten und die Mühen für einen Führerschein für das Bike auf sich genommen.

Es mag überraschen, aber die Zahl der Motorradkäufer ohne einen entsprechenden Führerschein steigt. Diese Käufer haben es jedoch nicht auf gewöhnliche Bikes abgesehen. In ihrem Fokus liegen Motorräder, die sie als Wertanlage vermutlich nicht auf die Straße bringen.

Die Alternativen schwächeln

In den vergangenen Jahren ist die Nachfrage nach alten und gut erhaltenen Motorrädern stark angestiegen. Der Grund dafür ist unter anderem in der anhaltenden Niedrigzinsphase zu finden. Zudem sind lukrative Alternativen wie Ethereum günstig zu kaufen noch nicht ausreichend bekannt.

Eine weitere Alternative, die jedoch von explodierenden Preisen betroffen ist, ist der Immobilienmarkt. Die Kosten für Grundstücke und Gebäude steigen seit Jahren. Für Anleger steht die Gefahr einer blasenden Immobilienblase im Raum. Stattdessen sehen sie sich nach Alternativen um – und finden diese u. a. in Motorrädern.

 

Markt für Sammler

Motorräder als Wertanlage unterscheiden sich maßgeblich von anderen Anlegeformen, etwa digitalen Währungen. Der Kurs von Ethereum bringt für Anleger eine hohe Rendite. Es handelt sich bei Ethereum um eine Kryptowährung, die zunehmend in den Fokus von Anlegern gerät. Jeder Anleger kann ohne große Grundkenntnisse in den Handel einsteigen, vorausgesetzt der Gründung eines Wallets. Mit diesem Wallet wird der Handel mit Ethereum gesteuert. Der Kurs ist nicht von festen Strukturen abhängig, folgt dem Angebot und der Nachfrage. Er ist jedoch leichter zu berechnen als etwa dem Wert eines Motorrads.

Zweiräder sind keine typische Anlegeform. Anleger, die hier ihr Geld anlegen, brauchen Kenntnisse vom Markt. Nicht jedes ältere und gepflegte Motorrad steigt automatisch im Wert. Wertvoll als Anlage ist ein Bike dann, wenn es einen Markt für Sammler gibt.

Bikes mit Geschichte

2018 wurde in Las Vegas, der amerikanischen Metropole für das Glücksspiel, eine Vincent Black Lightning zum rekordverdächtigen Preis von 929.000 Dollar versteigert. In diese Sphären stoßen Bieter bei einer Versteigerung nur sehr selten. Neben dem Alter - die Black Lightning stammt aus dem Jahr 1951 - hilft dem Bike auch eine Geschichte. Motorräder mit berühmten Vorbesitzern oder aus bekannten Filmen haben einen höheren Wert.

Weitere Faktoren bestimmen den Wert eines Motorrads. Grundsätzlich legen Sammler Wert auf ein fahrtüchtiges Gefährt. Stehende Motorräder verlieren an Wert. Springt es hingegen beim ersten Kick an, sind Sammler zu einem höheren Investment bereit. Um Standschäden vorzubeugen, sollten auch Bikes mit einem Saisonkennzeichen regelmäßig ausgefahren werden.
 

Nicht ohne einen Experten

Der Wert eines Motorrads wird durch diverse Faktoren bestimmt. Manche sind nicht zu beeinflussen, das macht Bikes als Anlageform riskant. Gerade Anlegern ohne fundierte Fachkenntnisse drohen falsche Investments.

Experten raten daher immer dazu, vor einem Kauf die Meinung eines Experten einzuholen. Der Fachmann kann den Zustand des Motorrads detailliert bewerten. Damit sinkt die Gefahr, einem falschen Angebot aufzusitzen. Ein weiterer Tipp von Experten: Ob nun im Einsatz oder nur in der Garage: Um den Wert des Motorrads nicht zu gefährden, sollte stets eine passende Versicherung abgeschlossen werden.

Sitemap | Impressum | Verwendung von Cookies

Seitenlayout und Texte (c) 1998-2021 Redaktion Youngbiker.de
Impressum, Datenschutz, Rechtliche Hinweise, Quellenverzeichnis der Bilder und Rechteinhaber
 


Ktm lc2 Gutachten
12:40 Youngiker
KTM LC2 Gutachten für 15PS Version
11:19 Youngiker
Für alle die kein Webspace haben!
13:04 aussietopescortsa
wo in berlin schweißen lernen??
08:55 Bike45
Wie sieht euer Auto aus? (kein Streit, Spam, etc)!
09:45 ApriliaWorld