Die Wintermonate gehören normalerweise eher zu den Ruhigeren im Leben eines Motorradfahrers. Glatte Straßen und Schnee sorgen dafür, dass die Maschine lieber in der Garage gelassen wird. Grund genug, einen Blick darauf zu werfen, welche alternativen Beschäftigungen interessant sein könnten. Die Auswahl umfasst sowohl Bereiche innerhalb der Biker-Szene als auch völlig unabhängige Optionen.

Das Motorrad auf Vordermann bringen

Gerade außerhalb der Motorradsaison schleicht sich beim ein oder anderen Biker oft etwas Langeweile ein. Außerdem gibt es Tage, an denen schlechtes Wetter die Motivation für eine ausgiebige Tour verhagelt. Für diese Zeit sind Alternativen gern gesehene Abwechslungen.

Das Motorrad auf Vordermann zu bringen, ist eine Möglichkeit, um diese Tage zu überbrücken. Eine gründliche Reinigung etwa steigert die Lust darauf, zu Beginn der neuen Saison sofort wieder loszulegen. Darüber hinaus kann in dieser Phase der ein oder andere Mangel gleich mitbehoben werden, sodass es ein verbessertes Fahrgefühl gibt.

Während der Saison will jeder Tag genutzt werden, weshalb diese Arbeiten oftmals etwas in den Hintergrund rücken. Mit einer glänzenden Maschine kann dann auf der nächsten Ausfahrt bei Gleichgesinnten wieder mächtig Eindruck geschunden werden. Im technischen Bereich gibt es aufgrund immer neuer Entwicklungen mit Sicherheit ebenso noch Verbesserungspotenzial für die eigene Maschine.

Zeit für andere Hobbys nehmen

Sicherlich ist Motorradfahren ein erfüllendes Hobby, das zurecht eine wichtige Rolle im Leben eines jeden Bikers einnimmt. Dennoch gibt es noch viele weitere schöne Dinge, denen man sich abseits der Straßen zuwenden kann. Außerhalb der Saison gibt es endlich mal wieder Zeit, diesen Aktivitäten nachzugehen.

Einige davon lassen sich praktischerweise völlig unkompliziert von zu Hause aus erledigen. Dazu gehört zum Beispiel der Besuch eines Online Casinos. Einige davon ermöglichen sogar einen Casino Bonus ohne Einzahlung. Damit kann das Spiel direkt beginnen, ohne dass erst langwierige Anmeldeprozesse anfallen. Ein solcher Bonus macht es möglich, die Angebote in aller Ruhe zu testen.

Wer dennoch eine aktivere Beschäftigung sucht, kann zu seinen Wanderschuhen greifen. Die Strecken, die sonst mit dem Motorrad unsicher gemacht werden, können so eine neue Perspektive erfahren.

Auch spezifischere Unternehmungen sind im Winter beliebt. Dazu gehört zum Beispiel ein Ski-Urlaub. Die Gebiete, in denen diese Urlaube stattfinden, eigenen sich mit guter Wahrscheinlichkeit auch für den nächsten Ausflug mit dem Motorrad. Wieso sollte man also nicht den ein oder anderen Ort mit allen seinen Facetten auskundschaften?

Die Touren für die neue Saison planen

Nach der Saison ist vor der Saison – wie in jedem Bereich, hat diese Weisheit auch in der Motorradszene seine Gültigkeit. Die Touren für die neue Saison in der Winterpause zu planen, ist eine gute Option. Auf diese Weise verbessert sich das Erlebnis der Ausflüge für das kommende Jahr.

Potenzielle Ziele gibt es viele, sodass man sich bereits einige Monate vorher mit seiner Begleitung absprechen kann. Soll die Tour alleine stattfinden, besteht zwar mehr Spontanität. Dennoch schadet Planung grundsätzlich nie.

Es können mithilfe von online verfügbaren Karten beliebte Strecken herausgesucht werden. Ebenfalls denkbar ist, dass ein Austausch mit anderen begeisterten Bikern in Foren dabei hilft, einige Geheimtipps zu finden. Selbiges gilt für Unterkünfte oder Restaurants, die auf dem Weg liegen.

Sitemap | Impressum | Verwendung von Cookies

Seitenlayout und Texte (c) 1998-2021 Redaktion Youngbiker.de
Impressum, Datenschutz, Rechtliche Hinweise, Quellenverzeichnis der Bilder und Rechteinhaber
 


LC2 Federbein
23:07 lc2Anfänger
Alte Hasen noch hier?
23:58 Mannu
Wasserpfeife Schon probiert?
12:43 Jason4949
Varatacho ausbauen
19:26 Chakalaka
Cymko zing teile
08:40 Rolf