Home > Berichte & Tests > Rennsport > Motorsport in Zeiten der Pandemie – was sich für Fans und Sportler verändert hat

Die derzeitige Pandemie hat weltweit ihre Auswirkungen und viele Länder haben infolgedessen Schutzmaßnahmen getroffen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. In einigen Staaten gab es inzwischen zwar wieder Lockerungen, dennoch bleibt die Situation angespannt und gegebenenfalls müssen die Vorschriften wieder verschärft werden. Nichtsdestotrotz hat sich die Lage mittlerweile stabilisiert. Wir können uns also darum Gedanken machen, wie es jetzt weitergeht. Ein interessanter Bereich dabei ist unumstritten der Sport beziehungsweise Profisport. Sogar der Motorsport ist in Zeiten der Pandemie keineswegs mehr derselbe. Es gibt einige grundlegende Dinge, die sich verändert haben und über die jeder Fan Bescheid wissen sollte.

Deutsche Rallye-Meisterschaft abgesagt


Die Absage der Deutschen Rallye-Meisterschaft hat viele Fans des Motorsports hart getroffen. Schließlich handelt es sich um eines der wichtigsten Ereignisse überhaupt. Der Grund für die Absage ist die Tatsache, dass die behördlichen Auflagen eine Durchführung der Veranstaltung verhindern würden. Der ADAC und der Deutsche Motorsport Bund (DMSB) haben sich daher für eine Absage der Veranstaltung entschieden. Eine Verschiebung des Events wird es voraussichtlich nicht geben, jedoch sind die Planungen für kommendes Jahr bereits am Laufen.

 

Solche Absagen verändern natürlich auch die Wettlandschaft. Schließlich fallen viele Events weg, die für Sportwetter interessant sind. Das gilt aber nicht für alle und auf die ein oder andere Veranstaltung kann nach wie vor gewettet werden. Wichtig ist allerdings, dass man das nicht bei irgendeinem Anbieter macht, da es leider auch einige schwarze Schafe gibt. Haltet euch also am besten zuvor an ein Bewertungsportal. Unter anderem die Betfive Casinos Bewertungen sind gut. Es handelt sich hierbei also um einen von vielen Anbietern, den man aussuchen kann, um Wetten zu platzieren.

 

Neue Termine für drei Rennen der IMSA


Glücklicherweise gab es im Bereich des Motorsports nicht nur Absagen. Unsere Motorsport-Community hat also auch Grund zur Freude. Drei Rennen der International Motor Sports Association (IMSA) wurden nämlich lediglich verschoben und finden weiterhin statt. Einige sogar früher als anfangs gedacht. Das Rennen auf dem Mid-Ohio Sports Car Course findet am 27. September statt und nicht wie ursprünglich geplant am 3. Mai. Das Rennen in Le Mans wurde vom 13./14. Juni auf den 19./20. September verschoben. Infolgedessen wurde sogar ein Event überraschenderweise vorgezogen. Das Rennen auf dem Laguna Seca Raceway wird nun am 6. September statt am 13. September ausgetragen. Auf diese Weise sollen die Fahrer die Möglichkeit bekommen, sich besser auf das Rennen in Le Mans vorzubereiten.

Auch die Motorsport-Branche hat finanzielle Probleme


Die finanziellen Folgen der Pandemie treffen auch den Motorsport. Sogar die Formel 1, bei der es bekanntermaßen um viel Geld geht, ist mehr oder weniger betroffen. Während sich die Fahrer über ihre Zukunft eigentlich keine Sorgen machen müssen, sieht das für viele andere Mitarbeiter schon ganz anders aus. Ein erheblicher Teil wurde sogar in Kurzarbeit geschickt und das praktisch in fast allen Bereichen des Motorsports. Da sich die Lage inzwischen gebessert hat, normalisiert sich die Situation jedoch nach und nach. Es bleibt nur zu hoffen, dass es so bleibt und keine zweite Welle kommt.

Sitemap | Impressum | Verwendung von Cookies

Seitenlayout und Texte (c) 1998-2020 Redaktion Youngbiker.de
Impressum, Datenschutz, Rechtliche Hinweise, Quellenverzeichnis der Bilder und Rechteinhaber
 


Alte Hasen noch hier?
13:10 Com. Rapp
Ausfahrten - 125 er und alle
13:28 Corsair
Ausfahrten und Sonstiges
11:57 Tomy4444
Achtung: Bildergröße! max. 800x600 !!!
01:22 AlbertHall1990
125 Motorad Treffen
15:45 Tomy4444