Egal für welches Zweirad man sich entscheidet, die Sicherheit muss immer im Vordergrund stehen. Ob mit E-Scooter, Motorrad oder Fahrrad: Die Nutzung dieser Verkehrsmittel ist äußerst beliebt. Auch die Parkplatzsuche ergibt sich mit den Zweirädern. Hinzu kommt, dass eine Fahrradreparatur oder die Reparatur bei einem Motorrad wesentlich einfacher ist als bei einem Auto.

Unfallrisiko auf zwei Rädern ist erhöht

Das Unfallrisiko auf zwei Rädern ist jedoch wesentlich erhöht. Schließlich sind die Nutzer von Motorrädern und Fahrrädern nur eingeschränkt gegen Schürfwunden und Verletzungen geschützt. Autofahrer verhalten sich oft rücksichtslos und bemerken gar nicht, dass ihr Verhalten teilweise lebensgefährlich für Motorradfahrer oder Fahrradfahrer sein kann. Dementsprechend sollten alle Verkehrsteilnehmer immer nachsichtig fahren, um Verkehrsunfälle zu vermeiden. Vor allem beim Abbiegen werden Motorradfahrer oft übersehen, da sie nicht selten von Bäumen oder Laternenpfählen verdeckt werden.

In Rechtskurven kann der Oberkörper bei Motorradfahrern eine starke Schräglage einnehmen. Kommt man einem Motorradfahrer in einer Rechtskurve entgegen, sollte man auf jeden Fall einen Zusammenprall vermeiden. Vor allem im Stau schlängeln sich Motorradfahrer gerne mal nach vorne. Um Ärger und Unfälle zu vermeiden, sollte man die Motorradfahrer durchlassen. Schließlich kann es im Sommer ziemlich heiß unter der Motorradkleidung werden.

Das Problem der Zweiradfahrer

Ein Motorradfahrer und auch ein Fahrradfahrer können durch die kleinsten Gegenstände verdeckt werden. Fährt ein Motorradfahrer nur lediglich zehn Meter von einem entfernt, könnte man ihn ohne Probleme mit dem Zeigefinger verstecken. Um Unfälle zu vermeiden, sollten deshalb Motorradfahrer und auch Fahrradfahrer tagsüber mit Licht fahren. Doch nicht nur das Gesehenwerden ist ein Problem. Das eingeschränkte Sichtfeld der Zweiradfahrer stellt ebenfalls ein Problem dar. Vor allem Motorradfahrer tragen einen Helm, der die Sicht zu den Seiten sehr beschränkt. Dementsprechend können sie nichts aus dem Augenwinkel wahrnehmen. Allerdings können auch verkratzte Visiere und Brillen die Sicht zusätzlich einschränken.

Nicht selten gibt es Situationen, die für den Autofahrer völlig ungefährlich sind. Für einen Motorradfahrer stellt diese Situation jedoch eine Gefahr dar. Witterungsbedingungen sind sie nämlich schutzlos ausgesetzt. Bei nassem Laub, Schlaglöchern, Ölspuren, Straßenbahnschienen und Fahrbahnmarkierungen sollte man dementsprechend Rücksicht nehmen. Wenn Motorradfahrer überholen, ist es außerdem wichtig, ihnen aufgrund der Lenkbewegungen und ihrer Schräglage genügend Platz zu lassen.

Sitemap | Impressum | Verwendung von Cookies

Seitenlayout und Texte (c) 1998-2021 Redaktion Youngbiker.de
Impressum, Datenschutz, Rechtliche Hinweise, Quellenverzeichnis der Bilder und Rechteinhaber
 


LC2 Federbein
23:07 lc2Anfänger
Alte Hasen noch hier?
23:58 Mannu
Wasserpfeife Schon probiert?
12:43 Jason4949
Varatacho ausbauen
19:26 Chakalaka
Cymko zing teile
08:40 Rolf