Home > Berichte & Tests > Rennsport > 1000 km von Hockenheim > Seite 2

Am Rennsamstag startete man mit eisigen Temperaturen und einem Starterfeld von rund 150 Motorrädern, jedoch schmolz beides dahin, hier kam der eigensinnige Charakter eines Langstreckenevents zur Geltung. Es zählt einzig und alleine das durchkommen, das 2-Mann-Team setze die Priorität auf konstante Rundenzeiten, - schnellste Runde 2:07.0 min- und ruhige Fahrweiße. Die Taktik scheint aufzugehen: Trotz 30 % weniger Leistung im vergleich zu anderen Teams war ein Startplatz im vorderen Viertel für das 70 Kilometer lange Sprintrennen gesichert. Nach dem letzten Nervenzehrenden Lauf ergibt sich nach Zieleinlauf der 28ste Platz von 50 gestarteten Teams. Beide Läufe wurden wie vorgenommen Sturzfrei absolviert, welches auch das höchste Ziel war.

 

 

Am Ostersonntag, welcher im Fahrerlager verbracht wurde, verabredet man sich wieder: Nächstes Jahr, gleiche Stelle- nur eine größere Maschine.

 

Fahrer:

#77 Kawasaki ZXR 750 Bj. 1993

Fahrer A Peter Schönitz

Fahrer B Richard Waldherr

 

#78 Yamaha YZF 750 Bj. 1992

Fahrer A Andal Röthig

Fahrer B Robert Ellwanger

 

#130 Honda CBR 600

Fahrer A Christian Sauer

Fahrer B Ulf Sauer

Sitemap | Impressum | Verwendung von Cookies

Seitenlayout und Texte (c) 1998-2017 Redaktion Youngbiker.de
Impressum, Datenschutz, Rechtliche Hinweise, Quellenverzeichnis der Bilder und Rechteinhaber
 


_ Följ Eric Devin, Adam White och få franska fotbollsnyheter på Twitter Maurizio Sarri tittade ovanligt smart förra måndagen och skjuter upp hans Napoli-tränings... till förmån för en vit skjorta och blåjacka för att samla Panchina d'Oro (Golden Bench) 2
22:00 Ilene63H9
Alte Hasen noch hier?
20:02 Com. Rapp
Woher 125er JetForce?
16:20 TuningBlogger
Aprilia rs tuno start probleme
17:19 AntonS
Moin aus Hagen bei Dortmund
10:22 FlyingMarkus