Von: Falk

Quelle: Pixabay.com

Dem Motorsport wird oft vorgeworfen, dass er viel unnötiges CO2 ausstößt. Unnötig ist der Ausstoß in der Hinsicht, dass Motorsport lediglich ein Sport bzw. ein Hobby ist, daher sehen viele den Motorsport kritischer als die Fahrt zum Supermarkt oder andere alltägliche Autofahrten. Im Motorradsport kommt noch dazu, dass die Rennmaschinen keinen Katalysator haben. Ein Fahrzeugkatalysator filtert die Abgase und reduziert so die Schadstoffemissionen eines Autos oder Motorrads. Während ein Katalysator bei Motorrädern und Autos mit Straßenzulassung Pflicht ist, wird er im Motorsport nicht eingesetzt, da er die Leistung der Maschine negativ beeinflusst. Der Motorsport ist sich seiner Umweltschädlichkeit durchaus bewusst und trifft bereits Maßnahmen für mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Welche das sind, schauen wir uns im heutigen Artikel an.


<- Zurück zu: Herzlich Willkommen auf Youngbiker.de

Sitemap | Impressum | Verwendung von Cookies

Seitenlayout und Texte (c) 1998-2021 Redaktion Youngbiker.de
Impressum, Datenschutz, Rechtliche Hinweise, Quellenverzeichnis der Bilder und Rechteinhaber
 


Achtung: Bildergröße! max. 800x600 !!!
00:54 waqar88n
welches material ist der rahmen der rs 125
05:05 ricardo200
Ktm lc2 Gutachten
12:40 Youngiker
KTM LC2 Gutachten für 15PS Version
11:19 Youngiker
Für alle die kein Webspace haben!
13:04 aussietopescortsa