Von: Falk

Luca Göttlicher will noch mehr Punkte

Nach einer kurzen Sommerpause steht an diesem Wochenende (29. bis 31. Juli) für die Nachwuchsfahrer des Northern Talent Cup bereits die fünfte von sieben Veranstaltungen auf dem Programm. Dazu geht es für die 26 Piloten in die Tschechische Republik, wo sie im Rahmen der Superbike-Weltmeisterschaft auf dem Autodrom Most zum neunten und zehnten Rennen der Saison 2022 antreten.

Mit 152 Punkten auf seinem Konto reist der Ungar Rossi Moor (FAIRIUM Next Generation Riders Team) weiterhin als Führender der Meisterschaft an. Sein engster Verfolger ist Kevin Farkas (Agria Racing Team), der ebenso aus Ungarn kommt und bisher 121 Punkte sammeln konnte. Dahinter liegt Dustin Schneider auf dem dritten Rang.

Der deutsche Goblin Racing Fahrer feierte zuletzt im niederländischen Assen seinen ersten Sieg im Northern Talent Cup und hat nun bereits 107 Punkte angesammelt. „Ich bin schon sehr aufgeregt auf dieses Wochenende in Most, wo wir im ersten Mal im Rahmen der WorldSBK fahren“, erklärt Schneider. Der 16-Jährige ergänzt: „Ich freue mich besonders auf die Strecke, denn die macht im trockenen sowie im Nassen sehr viel Spaß. Dennoch hoffe ich, dass es trocken bleibt. Mein Ziel ist, in beiden Rennen auf das Podium zu fahren.“

Schneider konnte dabei bereits einen guten Vorsprung vor dem Viertplatzierten, Loris Veneman (TeamNL Open Line) aus den Niederlanden aufbauen. Veneman hat 81 Punkte auf seinem Konto, genau wie Martin Vincze (Chrobak Motorsport Egyesület) aus Ungarn, der auf dem fünften Rang der Gesamtwertung liegt.

NTC-Rookie Rocco Caspar Sessler vom MCA Racing Team belegt vor den finale drei Runden den zehnten Rang der Gesamtwertung und will dazulernen. „Ich freue mich auf die Rennen in Most. Ich habe viel trainiert und weiß, dass ich ganz vorne mithalten kann. Ich habe aus meinen Fehlern gelernt und werde es von jetzt an besser machen“, kündigt er an.

Luca Göttlicher (JRP Junior Academy Team), der nach einem schwierigen Wochenende auf dem Sachsenring in Assen wieder in die Punkte fahren konnte, liegt aktuell auf dem 14. Platz der Gesamtwertung. „Zunächst einmal hoffe ich, dass ich es an diesem Wochenende schaffe schon im Qualifying unter den Schnellsten zu sein und dann in beiden Rennen an der Spitze mitzukämpfen“, so Göttlicher, der in Most aufs Podium fahren will.

Dahinter folgen Julius Coenen (Helena und Julius Racing Team – HJRT) auf Position 15 und Valentino Herrlich auf 16. Der Pilot des Busch und Wagner Racing Teams musste die ersten zwei Saisonveranstaltungen verletzungsbedingt auslassen und sammelt seit seiner Rückkehr auf dem Sachsenring fleißig Punkte. Auch im tschechischen Most will Herrlich weiter Boden auf die Top-15 gutmachen.

Das Rennwochenende im Rahmen der Superbike-Weltmeisterschaft beginnt für die Fahrer des Northern Talent Cup am Freitag mit zwei Freien Trainings über 30 Minuten um 9:00 Uhr und 13:30 Uhr. Noch am Freitag um 17:45 Uhr wird dann bereits das Qualifying ausgetragen, das über die Startplätze der beiden Rennen am Samstag um 17:15 Uhr und am Sonntag um 16:15 Uhr über jeweils 14 Runden entscheidet.


<- Zurück zu: Herzlich Willkommen auf Youngbiker.de

Sitemap | Impressum | Verwendung von Cookies

Seitenlayout und Texte (c) 1998-2021 Redaktion Youngbiker.de
Impressum, Datenschutz, Rechtliche Hinweise, Quellenverzeichnis der Bilder und Rechteinhaber
 


Alte Hasen noch hier?
19:31 ApriliaWorld
Wasserpfeife Schon probiert?
12:43 Jason4949
Varatacho ausbauen
19:26 Chakalaka
Cymko zing teile
08:40 Rolf
Achtung: Bildergröße! max. 800x600 !!!
00:54 waqar88n